Hautpilze.net Logo2
Medpex Logo

HAUTPILZ - Therapien & Hausmittel

Hautpilze können auf verschiedene Weise in Erscheinung treten, und eine Therapie richtet sich danach, welche Symptome erkennbar sind. In allen Fällen ist es aber so, dass Hautpilz entweder mit rezeptfreien Antipilzmitteln aus der Apotheke therapiert wird, oder mit verschreibungspflichtigen Mitteln (zumeist Tabletten) vom Arzt, oder mit Hausmitteln. Nehmen wir beispielsweise Fußpilz:

Eine Pilzinfektion am Fuß ist absolut nichts ungewöhnliches – tatsächlich hat etwa drei Viertel der Weltbevölkerung irgendwann im Leben einmal Fusspilz. Diese Hautpilz-Art bildet sich zwischen den Fußzehen und führt zu weicher Haut, Ausschlägen und Juckreiz und erscheint üblicherweise zwischen dem dritten, vierten und fünften Zeh. Die Haut zwischen den Zehen wird bei Fußpilz rötlich bis weiß, in jedem Falle aber weich und feucht und kann sich abpellen.

In manchen Fällen kann sich der Pilz aber auch auf die Fußsohlen ausbreiten und dort zu einem juckenden, sehr trockenen Ausschlag führen.

Was muss man bei einer Hautpilz-Therapie beachten?

Eine effektive Therapie bei Hautpilzen ist vor allem an einer guten Hygiene ausgerichtet – die Haut muss regelmäßig und gründlich mit antiseptischer Seife gereinigt, sowie danach gründlich getrocknet werden (z.B. mit Handtuch oder Fön). Die Haut sauber und trocken zu halten ist von größter Wichtigkeit, um ein Ausbreiten des Hautpilzes zu vermeiden. Dies ist der erste und möglicherweise wichtigste Schritt bei Ihrer Hautpilz-Therapie mit Hausmitteln.

Lesen Sie mehr zum Thema Hautpilz Mittel


Was kann ich zuhause gegen Hautpilze tun?

Ein simples Hausmittel gegen Hautpilze ist, totes Hautgewebe oder bröckeliges Nagelgewebe sofort zu entfernen – totes Gewebe ist ein wunderbarer Nährboden für Hautpilze und deren Verbreitung. Bei Fuß- und Nagelpilz kann man zudem Apfelessig oder Nagellackentferner ausprobieren. Hierzu einige Tropfen auf einen Wattebausch geben und sanft die betroffenen Stellen damit bestreichen. Es hat sich gezeigt, dass durch diese Hausmittel der Hautpilz heilen kann, jedoch muss man einige Geduld aufbringen.

Canesten Creme bei FußpilzCANESTEN gegen Fuß- und Hautpilz: Der Klassiker, seit Jahrzehnten bewährtes Hautmittel zur Behandlung von Pilzinfektionen.
Jetzt anstatt €7,49 nur €5,89 bei Ihrer Medpex


Vorsichtsmaßnahmen

Ein sinnvoller Ansatz zur Hautpilz-Therapie sind verschiedene Vorsichtsmaßnahmen die Sie befolgen sollten, um ein erneutes Erscheinen der Hautpilze zu vermeiden. So wird z.B. unbedingt empfohlen, Ihre Schuhe so oft es geht zu wechseln oder zwischendurch immer mal wieder auszuziehen - aufgrund von Fußschweiß bleiben Füße gerne über längere Zeit hinweg feucht, was natürlich optimal für das Wachstum von Pilzen ist.

  • Generell gilt: das beste Hautpilz-Hausmittel ist Sauberkeit, ganz besonders an den Füßen und im Genitalbereich!
  • Reiben Sie Ihre Füße mit Babypuder ein, bevor Sie Socken und Schuhe anziehen.
  • Benutzen Sie ein Anti-Schweißmittel gegen Fußschweiß
  • Tragen Sie leichte, lockere und nicht eng anliegende Kleidung
  • Die Füße und die Zwischenräume zwischen den Zehen nach dem Waschen immer gründlich trocknen
  • Benutzen Sie das gleiche Schuhwerk nicht mehr als 2 Tage hintereinander

Lamisil Creme bei HautpilzLAMISIL bei Pilzinfektionen der Haut, Hefepilzen und Hautflechten. Nur 1x tägliches Auftragen bekämpft zuverlässig den Pilz.
Jetzt anstatt €9,67 nur €7,79 bei Ihrer Medpex


Creme gegen HautpilzClotrimazol zur Hautpilztherapie – ein antimykotischer Wirkstoff, der tief in die Haut eindringt und somit den Pilz an der Wurzel bekämpft. Auch gegen Nagelpilz geeignet. Jetzt anstatt €4,41 nur €3,09 bei Ihrer Medpex


Hausmittel bei Hautpilzen

Teebaumöl
Eines der wirksamsten Hausmittel zur Therapie von Hautpilzen ist Teebaumöl. Dieses Öl wird nicht bei Scheidenpilz empfohlen, da es auf den Schleimhäuten brennen kann. Bei Fuß- oder Nagelpilz, aber auch bei Ringelflechte bzw. Tinea hat sich Teebaumöl schon oft bewährt.

Auch Wasserstoffperoxid ist schon lange als altbewährtes Hausmittel gegen Hautpilze bekannt und wird häufig im Rahmen einer nachhaltigen Hautpilztherapie (mit dem Arzt absprechen!) eingesetzt. Es wird empfohlen, gemäß den Herstellerangaben Wasserstoffperoxid mit normalem Wasser zu vermischen und dann die betroffenen Pilzpartien gründlich damit zu reinigen.

Teebaumöl Hautpilz Hausmittel
100% reines, australisches Teebaumöl aus der Stammpflanze bei Hautpilzen zur Pflege von Haut und Kopf, zum Einreiben der Füße und als Badezusatz.

Jetzt nur €4,99 bei Ihrer Medpex


Ein weiterer Hausmittel-Ansatz zur Therapie von Pilzen auf Ihrer Haut sind ätherische Öle, z.B. Knoblauchöl, Rosmarinöl, Orangenöl oder Oreganoöl. Spezialisten aus dem Bereich der Aromatherapie können Ihnen bei der Auswahl des Öls sicherlich behilflich sein.


Lesen Sie mehr zum Thema Hautpilz Behandlung

Sponsoren

Anzeige

medpex Versandapotheke